Sehr geehrte Interessenten, das Rhönpass-Projekt wurde zum 30.04.2018 eingestellt. Der Kauf weiterer Karten ist daher nicht mehr möglich.

Deutsches Fahrradmuseum in Bad Brückenau

Rhönpass Leistung

1,50€ Rabatt

Mit dem Rhönpass erhalten Sie Rabatt auf den Eintrittspreis im Deutschen Fahrradmuseum. Der Preis für Erwachsene beträgt damit nur noch 4,50€ statt 6€.
Beschreibung

Über das Deutsches Fahrradmuseum

Wollten Sie schon immer wissen, wieso eigentlich moderne Fahrräder so aussehen, wie wir sie kennen? Sind Sie von der filigranen Technik der Zweiräder und dem Erfindergeist der Pioniere begeistert? Oder sind Sie ein echter Fahrradliebhaber sowie Historiker?

Egal was auf Sie zutrifft, im Deutschen Fahrradmuseum in Bad Brückenau sind Sie genau richtig. In der Villa Flüglein werden seit Mai 2004 in der größten deutschen Radsammlung über 230 Fahrräder ausgestellt. Mittlerweile ist das Museum das Zentrum für Fahrradgeschichte, sowie ein Ort der Zusammenkunft bei und nationalen internationalen Fahrradtreffen.

Geschichte des Fahrrades entdecken

Von den Anfängen des Laufrades um 1820 bis hin zu futuristischen Rädern der Neuzeit ist die fast 200 Jahre alte Geschichte in den Räumen des Museums vertreten. So können Sie ein Original-Laufrad des Erfinders Karl Friedrich Drais ebenso bestaunen wie neue Räder der Rad-Rennteams. Tauchen Sie ein in die rasante Entwicklung der mit Muskelkraft bedienten Zweiräder, vom Hochrad bis zum modernen Sicherheitsniederrad. Dabei spielt die Erfindung des Luftreifens durch den Briten John Boyd Dunlop eine wichtige Rolle für die Weiterentwicklung des Fahrrades. Dies geschah zu Beginn der 1890er Jahre. Zu dieser Zeit wurden ebenfalls neue Niederräder gebaut die den neuen Luftreifen nutzen. Hierzu finden Sie im Bad Brückenauer Fahrradmuseum ebenfalls besondere und gut erhaltene Ausstellungstücke. Der Luftreifen bleibt bis heute ein Erflog. Fahrrad-Ingenieure beschäftigten sich in der nachfolgenden Zeit mit Gangschaltungen, motorisierten Rädern und Mopeds, um die Fortbewegung noch schneller und komfortabler zu machen.

Video über das Deutsches Fahrradmuseum

Einen Einblick in das Tuen, Schaffen und Werkeln am Rad verschafft eine nachgestellte Werkstatt aus den 1930er Jahren. Hier sind auch historische Werbetafeln und Reklame zu begutachten. Denn das Interesse am Rad ist nicht nur in Deutschland schon sehr groß und die Industrie um die Produktion von Fahrrädern und Fahrradzubehör wuchs stetig.  Der Weg zum Massenverkehrsmittel war bereitet.

Ein besonderes Highlight des Museum ist aber nicht alleine die Ausstellung der Räder sondern die besondere Interaktivität, die Ihnen geboten wird. Testen Sie doch einmal das Hochradfahren oder unternehmen Sie eine geführte Radtour auf alten „Oma-Rädern“ durch das Sinntal. Der Museumsleiter Ivan Sojc wird Sie mit seiner Leidenschaft und Faszination für Velos anstecken. Im Museumsshop werden Sie zudem fachmännisch beraten. Hier können Sie Geschenkartikel, Ersatzteile und Fachliteratur kaufen.

Ein besonderer Tipp:

Unternehmen Sie eine Radtour und pausieren beim Deutschen Fahrradmuseum in Bad Brückenau. Im benachbarten Café M können Sie bei Kaffee und Kuchen neue Kraft für die Heimreise durch die Rhön sammeln. Das „Land der offenen Fernen“ ist mit seinen vielen Radwegen ein Paradies für Radfahrer.

Wir nutzen Cookies, um die Reichweite zu messen und die Nutzung unserer Website für Sie komfortabler zu gestalten. Wenn Sie diese Website weiterhin besuchen, erklären Sie sich damit einverstanden.
Akzeptieren Datenschutzbestimmung ansehen